Inhaltsbereich:
05.12.2017

Einen Diakonie-Adventkranz für steirische PolitikerInnen

Diakonie-Adventkranz für den Bürgermeister. Vlnr.: Claudia Paulus (Diakoniewerk Steiermark), Bürgerm

GRAZ 30.11.2017. Einen Diakonie-Adventkranz mit 22 Kerzen haben Mag. Claudia Paulus (Diakoniewerk Steiermark) und Matthias Liebenwein, MA (Diakonie de LaTour) Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landtagspräsidentin Dr. Bettina Vollath, Landesrätin Mag. Doris Kampus und den Grazer Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl überbracht.

 

Alle Beschenkten freuen sich über den Adventkranz als Symbol des Zusammenhalts. LH Schützenhöfer: „Gerade in Zeiten vieler Veränderungen ist der Advent Anstoß, inne zu halten. Der Adventkranz ist für mich ein Zeichen der Hoffnung.“

 

Der Kranz ist dem sogenannten Wichernkranz nachempfunden, den der evangelische Theologe und Pädagoge Johann Hinrich Wichern im Jahr 1839 in einem Waisenhaus gestaltet hat, um den Kindern die Wartezeit bis Weihnachten zu verkürzen. Jeden Tag wurde eine kleine Kerze entzündet, an den Advent-Sonntagen eine große. Im Aussehen hat sich der Kranz im Laufe der Jahre verändert, für die Diakonie ist er weiterhin ein Symbol als Hoffnungsträger für Menschen in Not.

 

Infos unter: https://diakonie.at/der-adventkranz-eine-erfindung-der-diakonie

 

Bilder:

Diakonie Adventkranzübergabe BM Nagl  - Foto: Ulrike Rauch/Abdruck honorarfrei.

Diakonie Adventkranzübergabe LH Schützenhöfer - Foto: Ulrike Rauch/Abdruck honorarfrei.

Diakonie Adventkranzübergabe LTPräs Vollath.jpg - Foto: Ulrike Rauch/Abdruck honorarfrei.

Diakonie Adventkranzübergabe LR Kampus.jpg – Foto: Fischer/Abdruck honorarfrei. 


Diakonie-Adventkranz für den Bürgermeister. Vlnr.: Claudia Paulus (Diakoniewerk Steiermark), Bürgerm Diakonie-Adventkranz für den Landeshauptmann Schützenhöfer. Vlnr.: Claudia Paulus (Diakoniewerk Stei Vlnr.: Landtagspräsidentin Bettina Vollath, Matthias Liebenwein (Diakonie de La Tour), Claudia Paulu